VOSS INFRAROT
/

Produktion & Vertrieb

 

Tipps zur Anwendung einer Infrarot Wärmekabine



Sie brauchen in der Infrarotkabine nicht die gleichen Regeln wie bei der klassischen Sauna zu beachten, aber auch wenn die Nutzung der Infrarotkabine einfacher und auch schneller ist, sollten Sie sich hierfür etwas Zeit nehmen - denn ist unser Alltag nicht schon stressig genug? Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich etwas Zeit für sich und seinen Körper nehmen - von nun an kein Problem mehr in Ihrer eigenen Wohlfühl-Oase.

Heizen Sie die Infrarotkabine ein paar Minuten vor, damit bereits eine angenehme Temperatur in der Kabine vorhanden ist wenn Sie diese betreten. Sie können vorher eine warme Dusche nehmen, dieses regt die Schweißbildung an und Sie schwitzen schneller.

Die ideale Temperatur in der Kabine sollte zwischen 35 - 55 Grad liegen, jedoch immer dem jeweiligen Gesundheitszustand angepasst werden. Sie machen anders wie bei der traditionellen Sauna nicht dre sondern nur einen Schwitzgang ( 20 - 45 Minuten )

Nehmen Sie vor und nach dem Schwitzen in der Kabine genug Flüssigkeit zu sich um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers auszugleichen. Hierfür eignet sich am besten Mineralwasser oder Säfte, alkoholhaltige Getränke sollten vermieden werden.

Nach dem Schwitzgang duschen Sie sich ab, bedenken Sie hierbei - die Dusche sollte wenigstens "lauwarm" und nicht kalt erfolgen.


Farblicht


Infrarot Wärme kombiniert mit der entspannenden Wirkung der Farben - ein Genuss, nicht nur für unser Sinnesorgan Auge, sondern für den gesamten Körper. Denn was viele nicht wissen, wird das Licht nicht nur vom Auge, sondern auch von unserem größten Organ - der Haut aufgenommen. Keine Pflanze könnte ohne Licht existieren und auch wir Menschen sehnen uns nach Sonne. Nach den trüben Tagen im Winter, freuen wir uns auf die schönere Jahreszeit. Farblicht hilft dem Körper depressive Verstimmungen und negative Erlebnisse zu verarbeiten. Sie sollten bei der Nutzung des Farblichtes immer nur eine Farbe pro Sitzung verwenden,denn ein ständiger Farbwechsel beeinflusst unser Gemüt meist negativ und entspannt den Körper nicht -sondern wirkt genau entgegengesetzt. 

Es stehen Ihnen in Kombination mit unseren Kabinen verschiedene Farblichtsysteme zur Auswahl.

Blau 

Blau ist die Farbe des Himmels und des Wassers. Diese Farbe wird mit Sehnsucht, Weite und Kälte assoziiert. Eine Farbtherapie mit blauen Farbtönen wirkt beruhigend sowie entspannend und soll besonders bei Unruhe und nervöse Störungen helfen

Grün

Grüne Farbtöne findet man überall in der Natur. Sie wirkt inspirierend und besänftigend. Zugleich schenkt diese Farbe Erholung und hilft bei der Regeneration. Diese Farbe hat eine positive Wirkung auf Lunge, Nerven und auf Gelenksentzündungen.

Gelb

Gelb verbindet man mit Licht, Heiterkeit und Freude. Sie verbessert die Lebenseinstellung und das allgemeine Wohlbefinden. Eine Farbtherapie mit gelben Farbtönen stärkt die Nerven und vertreibt Trübsinn. Zudem sollen Magen und Darmstörungen ausgeglichen werden.

Rot

Rot ist die Farbe des Feuers und Blutes. Sie wird aber auch mit Aktivität, Vitalität, Wärme und Liebe verbunden. Rote Farbtöne regen die Durchblutung an. Ein Weiterer positiver Effekt von rotem Licht ist die Steigerung des Wohlbefindens sowie der Vitalität.